Freitag, 9. Juli 2010

Die ARD/ZDF-Onlinestudie


Seit 1997 beschäftigt sich die ARD/ZDF-Onlinestudie mit der Entwicklung der Internetnutzung und dem Umgang mit den Onlineangeboten in Deutschland. Die Ergebnisse werden in der August-Ausgabe (und dem Onlineauftritt)der Fachzeitschrift Media Perspektiven veröffentlicht. Die Studie erfolgt im Auftrag der ARD/ZDF Medienkommission. Daran beteiligt sind:

  • Bayerischer Rundfunk (BR)
  • Hessischer Rundfunk (HR)
  • Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb)
  • Südwestrundfunk (SWR)
  • Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)


Die Internet-Facts 2009:
  • Der Anteil der Internetnutzer in Deutschland ist auf 67,1 Prozent (2008: 65,8 Prozent) angestiegen. 43,5 Millionen der bundesdeutschen Erwachsenen sind online.
  • Die Nachfrage nach multimedialen Inhalten auf 62% (2008: 55%) steigt. Mediatheken, zeitversetztes Fernsehen, Podcasts und Audiofiles sind beliebter denn je.

Weiterführende Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen